Von Riegsee nach Inzell: 150 Kilometer und 1000 Höhenmeter mit E-Lastenrad und Zeltanhänger

Von Riegsee nach Inzell: 150 Kilometer und 1000 Höhenmeter mit E-Lastenrad und Zeltanhänger

 

Elektromobiles Reisen ist nachhaltig und bringt Freude. Die emobile Reisekarawane hatte an dem vorletzten Reisetag etwas Besonderes vor. Für E-Pkw und E-Campingbus war diese Strecke keine Herausforderung. Für die Fahrerin des elektrischen Lastenrads mit Zeltanhänger war es ein aufregender Tag. Das E-Lastenrad wiegt circa 40 Kilogramm und der Zeltanhänger liegt bei 29 Kilogramm. In die Box des Fahrrads wurden die Ersatz-Akkus und der Proviant untergebracht. Doch das Gespann reist nicht allein, Unterstützung gab es von einer weiteren Mitreisenden auf einem elektrischen Mountainbike. Elektrisches Reisen ist so vielseitig!

 

150 Kilometer bergab und bergauf

Die Strecke führt uns von Riegsee nach Bad Tölz. Es ging dann ein ganzes Stück entlang der Mangfall über Rosenheim. Highlight war der Chiemsee, wo wir den wunderschönen Sonnenuntergang genossen und schließlich am Abend Auf Campingplatz Lindlbauer ankamen. Die Fahrt dauert den ganzen Tag, Probleme gibt es keine, dafür aber wunderschöne Landschaften und Sonnenschein. Das Gespann verhält sich bergab und bergauf sehr gut. Natürlich können damit bergauf nicht dauerhaft 25 km/h gehalten werden, dafür ist es, aufgrund des großen Gewichts, bergab eine Rakete.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.